Digitale Gesellschaft - Chancen und Risiken

Zum Wissenschaftsjahr 2014:

Vorträge und Podiumsdiskussion

Mittwoch, 5. November 2014, Beginn 10:00 Uhr Akademie der Wissenschaften, Karlstraße 4, Heidelberg

 

Die Hochschulwelt spricht von einer Zeitenwende in der Wissenschaft, und immer häufiger fällt der Begriff der digitalen Revolution: Die Gesellschaft wandelt sich zu einer digitalen Gesellschaft. Durch die Digitalisierung in allen Bereichen des Lebens verfügen wir heute über ungeheure Datenmengen, sog. Big Data. Wir vermehren diese Daten laufend freiwillig selbst – sie sind Chance und Risiko zugleich.

Im ersten Teil der Veranstaltung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften werden in Vorträgen Möglichkeiten aufgezeigt, wie aus großen Datenmengen (Textkorpora, Blogs, E-Mails, Bewegungsbildern, Genomdatenbanken) rasch Informationen gefunden werden können. Dabei geht es nicht nur um solche, die wir gezielt suchen, sondern auch um Zusammenhänge, die Chancen auf Erkenntniserweiterung bieten. Ausgewiesene Wissenschaftler aus den Bereichen Linguistik, Biologie, Datenanalyse und Visualisierung, Bildverarbeitung und Informatik werden über Aspekte der Digitalisierung in ihren jeweiligen Bereichen sprechen und diskutieren.

Im zweiten Teil wird eine Podiumsdiskussion unter Beteiligung der Referenten des Vormittags (und des Publikums) über die Folgen und Risiken der digitalen Möglichkeiten geführt, die sich u.a. in Wissenschaft und Gesellschaft ergeben können. Nicht zuletzt geht es um rechtliche Fragen, die Produzenten wie Rezipienten digitaler Information gleichermaßen betreffen, wie z. B. Forschungs-, Autoren-, Archivierungsfragen sowie das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

 

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Über eine Ankündigung sowie eine Berichterstattung freuen wir uns. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Programm

Einladung_Digitale_Gesellschaft

verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 30.10.2014