»Faszination Hofmusik« – Konzertreihe der Forschungsstelle Südwestdeutsche Hofmusik der Heidelberger Akademie der Wissenschaften:

Die Meister der Hofkapelle“ – Das La Folia Barockorchester spielt unter der Leitung von Robin Peter Müller Werke von Stamitz & Co

  

Schwetzingen, Schloss, Mozartsaal, Freitag, 8. Juli 2011, 20 Uhr

                                                                                                 

Karten an der Abendkasse ab 19 Uhr

 

Im zweiten Konzert der Reihe »Faszination Hofmusik« präsentiert das La Folia Barockorchester Kompositionen von den »Meistern« der berühmten kurpfälzischen Hofmusik am historischen Ort. Auf dem Programm stehen größtenteils unbekannte Orchesterwerke der Kapellmeister Johann Stamitz, Ignaz Holzbauer und Georg Joseph Vogler sowie der Konzertmeister Carlo Giuseppe Toeschi und Ignaz Fränzl.

Im heutigen Mozartsaal – damals »salle de jeu« genannt – hatte bereits Leopold Mozart mit seinen Kindern im Sommer 1763 die Hofkapelle des Kurfürsten Carl Theodor erlebt und sich begeistert gezeigt: »das Orchester ist ohne widerspruch das beste in Teutschland«, berichtete er vergleichsweise überschwänglich nach Hause.

 

La Folia

La Folia Barockorchester, Foto LFBO

 

2007 in Mannheim gegründet, gehört das La Folia Barockorchester (LFBO) mittlerweile zu den spannendsten Ensembles der Alten-Musik-Szene. Intelligent und mit kreativem Instinkt begeben sich die Musiker des LFBO auf die Suche nach dem Originalklang. Ihr Ziel ist die lebendige und sprechende Wiedergabe der Instrumentalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts, wobei das Orchester in den verschiedensten Besetzungsvarianten auftritt. Seit 2011 ist das Ensemble »Orchestra in Residence« der Stadt Schwetzingen und erhält dadurch eine neue, künstlerische Heimat im Schloss der Stadt. Einer der Themenschwerpunkte ist die Wiederentdeckung und Aufführung der regionalen Hofmusik des 18. Jahrhunderts.

Hierfür arbeitet das LFBO eng mit der ebenfalls in Schwetzingen ansässigen Forschungsstelle »Südwestdeutsche Hofmusik« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften zusammen, zu deren Forschungsaufgaben die Sammlung der Musik an den südwestdeutschen Höfen des 18. Jahrhunderts gehört. Exklusiv für diese Konzerte richten die Mitarbeiter aus dem umfangreichen Notenarchiv die Kompositionen für die Aufführungen ein.

Das Konzert ist Teil der Veranstaltungsreihe im Rahmen des UNESCO-Welterbeantrags 2011 und findet in Zusammenarbeit mit den Staatlichen Schlössern und Garten Baden-Württemberg und der Stadt Schwetzingen statt.

 

Eintritt:

Normal: 25,20 Euro, Ermäßigt (Schüler und Studenten): 13,10 Euro, Rollstuhlfahrer: 6,50 Euro

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.lafolia.eu

www.hof-musik.de

www.welterbeantrag-schwetzingen.de