WIN-Kolleg: Kollegiaten

 


Wokrina

Tim Wokrina

 

Jahrgang 1971







tim.wokrina@bruker-biospin.de

 

Tim Wokrina studierte Physik an der Fridericiana in Karlsruhe (Diplom 1998). Er promovierte 2002 ebenfalls in Karlsruhe über den Aufbau eines Elektronenspin-Magnetresonanztomographen (MRT), mit dem er die Spindiffusion in quasi-eindimensionalen organischen Leitern untersuchte. Er wechselte 2003 von den bildgebenden Materialwissenschaften zur Medizinischen Bildgebung und war am Zentralinstitut fur Seelische Gesundheit in Mannheim als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Zu seinen Aufgaben gehörten sowohl methodische Entwicklungen als auch die Durchführung klinischer Studien zur Erforschung verschiedener psychiatrischer Krankheitsbilder und deren Therapiemonitoring.
In dem Zusammenhang rückte die Erforschung menschlicher Emotionen in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Mittels funktioneller Kernspintomographie untersuchte er, inwieweit sich die Aktivierungsmuster bei Patienten mit emotionalen Störungen von denen gesunder Personen unterscheiden. Diese Ergebnisse wurden mit biochemischen Daten aus spektroskopischen Untersuchungen und anatomisch-strukturellen Daten in Beziehung gesetzt, um die Verarbeitung von Emotionen auf hirnorganischer Ebene besser zu verstehen.

Tim Wokrina war von Juli 2004 bis Juni2007 als WIN-Kollegiat im Forschungsprojekt "Neuronale Repräsentation der Kommunikation von Emotionen" beschäftigt.

 

 

Ausgewählte Publikationen

  • T. Wokrina, J. Gmeiner, N. Kaplan, E. Dormann (2003) Electron-spin diffusion in proton-irradiation microstructured (fluoranthene)2PF6. Physical Review B 67:054103-1-9.
  • T. Wokrina, E. Dormann (2004) 2D ESR diffusion coefficient imaging with the projection reconstruction method. Journal of Magnetic Resonance, 167:114-118.
  • T. Wokrina, G. Ende (2005) 3D RINEPT {1H}-31P-CSI: A feasible approach for the study of membrane turnover in the human brain. Proceedings of the International Society of Magnetic Resonance in Medicine, Miami, 347.
  • G. Ende, S. Walter, H. Welzel, T. Demirakca, T. Wokrina, M. Ruf, K. Mann, F.A. Henn (2005) Alcohol consumption significantly influences the MR signal of frontal choline-containing compounds. Neuroimage, eingereicht.
verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 17.08.2011