WIN-Kolleg: Kollegiaten



Rychterova

Pavlina Rychterova

Jahrgang 1970

Universität Konstanz
Lehrstuhl für Mittealterliche Geschichte
Fach D2

78457 Konstanz

pavlina.rychterova@uni-konstanz.de


Pavlína Rychterová studierte von 1988 bis 1994 Tschechische Sprache und Literatur, Geschichte und Filmwissenschaft an der Prager Karls-Universität. An der Universität Konstanz schloss sie im Jahr 2003 ihre Promotion zum Thema „Die Revelationes der heiligen Birgitta von Schweden in der alttschechischen Übersetzung des Thomas von Stitne“ ab. 1994/5 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (Historisches Institut) und 1995/6 als Beraterin des Abgeordnetenhauspräsidenten für das Parlament der Tschechischen Republik tätig. Seit 2003 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Konstanz (SFB 485) und bei der Tschechischen Akademie der Wissenschaften (Centre of Medieval Studies, Institut für die tschechische Literatur).

 

Von Juni 2003 bis Mai 2008 war Pavlína Rychterová als WIN-Kollegiatin im Forschungsprojekt "Welterschließung im Spannungsfeld zwischen symbolischer und universalisierter Rationalität" tätig.


Ausgewählte Publikationen

  • Frau und Krieg in den Chroniken über die Hussitenkriege, in: Colloquia mediaevalia Pragensia: Geist, Gesellschaft, Kirche im 13.–16. Jahrhundert, hg. v. Frantisek Smahel (Prag 2000), S. 127–143.
  • Kirchenkritische Visionen der hl. Birgitta von Schweden und ihre Übersetzung von Thomas von Stítny, in: Pater familias. Sbornik prispevku k zivotnimu jubileu Prof. Dr. Ivana Hlavácka, hg. v. E. Dolezalova, J. Hrdina, J. Kahuda. Praha 2001, S. 240–254.
  • Die Rezeption der Schriften der hl. Birgitta von Schweden in Böhmen in der 2. Hälfte des 14. und im 15. Jahrhundert, in: The Development of Literate Mentalities in East Central Europe (Utrecht Studies in Medieval Literacy) (im Druck).
verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 14.09.2009