WIN-Kolleg: Kollegiaten

 


Jochum

Georg Jochum

 

Jahrgang 1968

Universität Konstanz
Fachbereich Rechtswissenschaft
Fach D 116

78457 Konstanz

jochum@iwbkg.de


Georg Jochum studierte von 1988 bis 1993 Rechtswissenschaften in Köln und Clermont-Ferrand. 1993 legte er sein erstes, 1997 sein zweites juristisches Staatsexamen ab. Von 1994 bis 1998 war er Mitarbeiter am Seminar für Staatsphilosophie und Rechtspolitik an der Universität zu Köln. 1996 promovierte er zum Dr. jur. bei Prof. Dr. Martin Kriele mit dem Thema „Materielle Anforderungen an das Entscheidungsverfahren in der Demokratie“. Seit 1998 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Konstanz, zunächst als Assistent am Lehrstuhl für Völker- und Europarecht bei Prof. Dr. Kay Hailbronner. 2003 schloss er seine Habilitation zum Thema „Die Steuervergünstigung“ ab. Seit 2007 ist er außerplanmäßiger Professor an der Universität Konstanz.

 

Von Juni 2003 bis Mai 2008 war Georg Jochum als WIN-Kollegiat im Forschungsprojekt "Legitimität einer Europäischen Verfassung unter den Bedingungen nationaler Verfassungsgtraditionen" tätig.

 

Ausgewählte Publikationen

  • Materielle Anforderungen an das Entscheidungsverfahren in der Demokratie, Berlin 1997 (zugl. Dissertation, Köln 1996)
  • Der neue Artikel 13 EGV oder political correctness auf europäisch, ZRP 1999, 279 ff.
  • Kommentierung zu §§ 20–35 ErbStG in Wilms, Erbschaft und Schenkungsteuergesetz, Kommentar, Loseblatt Bonn 2000
verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 01.12.2009