WIN-Kolleg: Kollegiaten


Anders

Silke Anders

Jahrgang 1970

Neurologie und Neuroimage Nord
Universität Lübeck

Ratzeburger Allee 160
23538 Lübeck

silke.anders@neuro.uni-luebeck.de



Silke Anders studierte Biologie an der Universität Hamburg und Physiologie und Experimentelle Psychologie an der Cambridge University, Großbritannien. Nach Feldforschungen in Kibale Forest, Uganda und auf Vancouver Island, Kanada schloss sie ihr Biologiestudium mit einer Diplomarbeit zum Verhalten freilebender Schweinswale vor der Insel Sylt ab. Nach der Diplomarbeit wechselte sie ihren Forschungsschwerpunkt und promovierte am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen über die neuronalen Grundlagen emotionaler Reaktionen des Menschen. Ihre Arbeit zur unbewussten Verarbeitung emotionaler visueller Reize bei Patienten mit Verletzungen der Sehrinde wurde mehrfach ausgezeichnet. Von Juli 2002 bis Juni 2007 war sie im WIN Projekt „Neuronale Reprasentation der Kommunikation von Emotionen“ tätig. Im Mittelpunkt ihres Forschungsinteresses stehen die neuronalen Grundlagen bewusster und unbewusster Prozesse bei der emotionalen Kommunikation.

 

Ausgewählte Publikationen

  • Anders S, Birbaumer N, Sadowski B, Erb M, Mader I, Grodd W, Lotze M (2004) Parietal somatosensory association cortex mediates affective blindsight. Nat. Neurosci 7: 339-340. * Anders S, Lotze M, Erb M, Grodd W, Birbaumer N (2004) Brain activity underlying emotional valence and arousal: A response-related fMRI study. Human Brain Mapping 23: 200-209.
  • Anders S, Lotze M, Wildgruber D, Erb M, Grodd W, Birbaumer, N (2005) Processing of a simple aversive conditioned stimulus in a divided visual field paradigm: An fMRI study. Experimental Brain Research 162: 213-219.
  • Anders S, Weiskopf N, Lule D, Birbaumer N (2004) Infrared oculography - validation of a new method to measure startle eyeblink amplitudes during fMRI Neuroimage 22(2): 767-770.
verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 28.09.2009