WIN-Kolleg: Kollegiaten

buettner

Andreas Büttner

Jahrgang 1981

Historisches Seminar
Universität Heidelberg

Grabengasse 3–5 (Zimmer 220)
69115 Heidelberg

andreas.buettner@zegk.uni-heidelberg.de

 

 

 

Andreas Büttner studierte von 2002 bis 2007 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Mittlere und Neue Geschichte, Religionswissenschaft und Historische Hilfswissenschaften. Im Jahr 2010 wurde er mit seiner Arbeit  "Der Weg zur Krone. Rituale der Herrschererhebung im römisch-deutschen Reich des Spätmittelalters" promoviert. Seitdem arbeitet Büttner als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Heidelberg (u.a. am Sonderforschungsbereich 619 „Ritualdynamik“) und ist seit 2012 Assistent für Mittelalterliche Geschichte am Historischen Seminar.

 

AUSGEWÄHLTE PUBLIKATIONEN
  • Andreas Büttner, Andreas Schmidt und Paul Töbelmann (Hg.), Grenzen des Rituals. Wirkreichweiten - Geltungsbereiche – Forschungsperspektiven (Norm und Struktur 42), Köln/Weimar/Wein 2014.
  • Art. „Königskrönung“, in: Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2. Aufl. [17. Lieferung, Sp. 51–58].
  • Macht und Herrschaft, in: Ritual und Ritualdynamik. Schlüsselbegriffe, Theorien, Diskussionen, hg. von Christiane Brosius, Axel Michaels und Paula Schrode (UTB 3854), Göttingen 2013, S. 69–76 (gemeinsam mit Marco Mattheis und Kerstin Sobkowiak).
  • Der Weg zur Krone. Rituale der Herrschererhebung im spätmittelalterlichen Reich (Mittelalter-Forschungen 35), Ostfildern 2012.
verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 28.10.2014