New Perspectives in Quantum Statistics and Correlations

Konferenz an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

QSC-New Perspectives

1. bis 5. März 2010

Statistische Zugänge zur Beschreibung von Korrelationen verwendet man in zahlreichen Teilgebieten der Quantenphysik und Mathematik. In verschiedenen, scheinbar disjunkten Fachgebieten haben sich hierbei verschiedene Begrifflichkeiten und Sichtweisen auf eigentlich gemeinsame Ideen entwickelt. Ziel dieser Konferenz ist es, sowohl junge wie auch erfahrene Wissenschaftler aus den einzelnen Gebieten zusammenzuführen und somit Brücken zwischen verschiedenen Disziplinen zu errichten.

Abgedeckte Themenbereiche:

  • Quanteninformation
  • Verschränkungstheorie
  • Elektronische Korrelationen
  • Physik kalter Materie
  • Quantenchaos
  • Transport in ungeordneten Medien
  • Quantenwahrscheinlichkeiten

Vorläufige Sprecherliste:

  • Alain Aspect*, Laboratoire Charles Fabry
  • Hans J. Briegel*, Universität Innsbruck
  • Dominique Delande, Laboratoire Kastler-Brossel
  • Reinhard Dörner, Institut für Kernphysik
  • Hans Maassen*, Radboud Universiteit Nijmegen
  • Tomaž Prosen, Univerza v Ljubljani
  • Ana Maria Rey, JILA
  • Klaus Richter, Universität Regensburg
  • Benjamin Schlein, University of Cambridge
  • Reinhard Werner, TU Braunschweig
  • Michael Wolf, Niels Bohr Institutet
  • Jakob Yngvason, Universität Wien

* to be confirmed

Programm

Die Zahl der Teilnehmer an der einwöchigen Konferenz New Perspectives in Quantum Statistics and Correlations ist auf 50 beschränkt, um ausgedehnte Diskussionen zu ermöglichen. Jede Sitzung besteht aus zwei Vorträgen zu je 45 Minuten. Die eingeladenen Sprecher werden gebeten, vor der Darstellung der eigenen Ergebnisse zunächst die allgemeine Bedeutung der Quantenstatistik für ihr Gebiet anzusprechen, und einen Ausblick auf zukünftige Herausforderungen zu geben.

Täglich finden zwei Sitzungen am Vormittag und zwei am Nachmittag statt. An zwei Tagen wird die zweite Nachmittagssitzung durch eine Postersitzung ersetzt.

Das vollständige Programm wird nach Anmeldeschluss hier erscheinen.

Tagungsort

Die Konferenz findet an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften statt:

Karlstraße 4

69117 Heidelberg

Telefon: 0 62 21 / 54 32 - 65 / - 66

Telefax: 0 62 21 / 54 33 - 55

e-mail: haw@adw.uni-heidelberg.de

www.haw.baden-wuerttemberg.de

Anfahrt: Plan

Heidelberg: www.heidelberg.de

Kontakt

Konferenz-Organisation

e-mail: qsc@uni-hd.de

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Karlstraße 4

69117 Heidelberg

Organisatoren:

  • Celsus Bouri, Physikalisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Moritz Hiller, Physikalisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Fernando de Melo, Department of Physics and Astronomy, Katholieke Universiteit Leuven
  • Florian Mintert, Physikalisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Peter Pickl, Institut für Theoretische Physik, ETH Zürich
  • Thomas Wellens, Physikalisches Institut, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Sandro Wimberger, Institut für Theoretische Physik Universität Heidelberg

Mentor:

  • Wolfgang Ketterle, Massachusetts Institute of Technology

Further Information

Further information is available at QSC-New Perspectives

verantwortlich: Redaktion
Letzte Änderung: 24.02.2010